Die armenische Küche ist sehr vielfältig – hier stellen wir dir traditionelle Gerichte vor. 

  2 Minuten    Armenien

Betty

„Was Reisen für mich so besonders macht? Nicht nur die schönen Orte dieser Welt, sondern vor allem die Menschen, die dort leben und die spannendsten & bewegendsten Geschichten auf Lager haben."

Betty, FairAway Redaktion

Betty Wilde arbeitet als Content Manager bei Fairaway

 


Ob vegetarisch oder mit Fleisch – probiere unbedingt diese Gerichte

Armenisches Nationalgericht Khash
Preisfrage: Was schwimmt in dieser sehr typischen Suppe?

Armenische Küche: Die beliebtesten Vorspeisen

An den armenischen Vorspeisen können sich Vegetarier schön satt essen, denn hier gibt es ganz viele fleischlose Köstlichkeiten zu schnabulieren!

 Vegetarische Vorspeisen

Badrjan: Gefüllte Auberginen mit Käse
Mahmara: Pürierte Paprika
Tabouleh: Petersiliensalat
Hummus: Kichererbsencreme

 Vorspeisen mit Fleisch:

Basturma: kaltes, getrocknetes Rindfleisch
Sujuk: Wurst aus Hackfleisch und vielen Gewürzen

 Und was gibt es dazu?

Natürlich das traditionelle dünne Brot Lavash, am besten frisch aus dem Ofen – ein absolutes Multitalent und nicht jur zur Vorspeise, sondern jederzeit zu armenischen Leckereien zu genießen.

Nicht wegzudenken aus der armenischen Küche: Typisches armenisches Brot
Das frische, hauchdünne Brot gibt es quasi zu jeder Mahlzeit

Armenische Küche: Die beliebtesten Hauptgerichte

Spas

Die Spas kann auch als Vorspeise gegessen werden und ist eine traditionelle Suppe aus einer Art Joghurt aus Mehl, Ei und Zwiebeln. Dadurch bekommt sie ihre weiße Farbe und cremige Konsistenz.

  Die geheime Zutat: Der Joghurt Matsun
 Vegetarisch: Ja 
 

Khash

Dieses traditionelle Nationalgericht Armeniens ist etwas gewöhnungsbedürftig, denn: Es besteht zu einem großen Teil aus Kuhfüßen. Früher galt die aromatische Brühe ein Essen für die arme Bevölkerung, heute gilt es als eine Delikatesse!

  Die geheime Zutat: Knoblauch
 Vegetarisch? Nein
 

Harissa

Harissa ist ein sehr beliebtes Gericht für besondere Anlässe – wie zum Beispiel Weihnachten – in Armenien, ein Eintopf aus zerkleinertem Huhn und Weizenkörnern.

 Die geheime Zutat: Butter, Kreuzkümmel, Aleppo Pfeffer
 Vegetarisch? Nein
 

Dolma

Dolma können auch als Vorspeise oder Nachtisch gegessen werden und sind gefüllte Wein- oder Kohlblätter. Rein kommt z. B. Gemüse, Hackfleisch, Äpfel oder Quitten – wenn du besonders viele Sorten probieren willst, besucht das Dolma Festival in Armenien!

 Geheime Zutat: Was auch immer du dir wünschst
  Vegetarisch? Je nachdem, woraus die Füllung besteht

 

Armenische gefüllte Weinblätter
Armenische Weinblätter – was ist deine Lieblingsfüllung?

Tjvjik

Gebratene Rinderleber mit Zwiebeln, frischen Kräutern und Gemüse erwartet dich bei diesem traditionellen armenischen Gericht.

 Die geheime Zutat: Richtig viele Zwiebeln
 Vegetarisch? Nein


Köfte

Die leckeren Hackfleischbällchen sind aus der armenischen Küche nicht wegzudenken und werden in verschiedenen Variationen hergestellt.

 Die geheime Zutat: Kümmel, Chili
 Vegetarisch? Nein


Chorowats

Die Armenier lieben ein gutes Barbecue und schmeißen sehr gerne diese köstlichen Spieße auf den Grill. Heraus kommt eine Mischung aus Lamm oder Schwein mit Gemüse und frischen Kräutern.

 Die geheime Zutat: Zwiebeln, Paprika
  Vegetarisch? Eigentlich nicht – du kannst aber natürlich das Fleisch weglassen und einfach Gemüse mit Kräutern grillen.


Zhengyalov Hüte

Dieses Gericht ist etwas Besonderes, denn die flache, Tortilla-ähnliche Torte wird fast nur in der Region Berg-Karabach gegessen und die Zubereitung erfolgt von erfahrenen Frauen, die ihre „geheimen“ Rezepte nach und nach an ihre Töchter weitergeben. Gefüllt wird der Teig mit frischen Kräutern wie Sauerampfer, Koriander und Brennnessel, ein bisschen Pflanzenöl sowie manchmal Gemüse wie Spinat oder Frühlingszwiebeln – oder auch Käse.

 Die geheime Zutat: Da gibt es unzählige – wir finden: Hauptsache, das Brot wird frisch und heiß gegessen!
 Vegetarisch? Ja

Vegetarisches Barbecue
Die Armenier lieben Barbecue – geht auch wunderbar vegetarisch

Die armenische Küche: Süße Speisen


Gata

Gata ist eine der beliebten armenischen Backwaren, besteht aus einer Blätterteig-Hülle und einer herrlich süßen Füllung z. B. aus Joghurt, Butter, Zucker und Minze

 Die geheime Zutat: Obendrauf kommt z,. B. eine Soße aus Zimt, Zitrone und Fruchtsaft.
 Vegetarisch? Ja


Ghapama

Und noch ein weihnachtliches Essen, was ein echter Klassiker der armenischen Küche ist! Hier bekommst du einen Kürbis, gefüllt mit Reis, getrockneten Früchten wie Kornel, Aprikose, Pflaumen, Datteln, Pflaumen und Rosinen und anderen feinen Dingen, die nicht nur lecker schmecken, sondern auch wunderbar duften.

 Die geheime Zutat: Äpfel, Zimt, zerdrückte Nüsse
 Vegetarisch? Ja

 

Armenischer Nachtisch
Unser Tipp: Unbedingt Platz für den Nachtisch lassen!

Erhalte ein unverbindliches Reiseangebot


 

  • 1 Aktuell Die Eckdaten deiner Reise
  • 2 Deine Reisedaten
  • 3 Deine Wünsche
  • 4 Deine Kontaktdaten
Mit wem reist du?
Mit der Angabe deines Alters können unsere Reiseexperten dir ein noch passenderes Reiseangebot zusammenstellen. Du musst diese Angabe natürlich nicht machen, wenn du nicht möchtest.

Und was trinkt man dazu?

Kaffee wird in Armenien sehr gerne und sehr süß getrunken, außerdem gibt es Tee und Than, eine Mischung aus Joghurt und Wasser. Auch Fruchtsäfte kannst du genießen, zum Beispiel aus Kirschen oder Granatäpfeln.

An alkoholischen Getränken ist Cognac bzw. Brandy, zum Beispiel Arat oder Ani, überaus beliebt in Armenien. Und auch Vodka und Wein werden gerne gereicht. Und wusstest du, dass Armenien schon seit über 6000 Jahren selber Wein herstellt?

Gehört auch zur armenischen Küche: Armenischer Brandy
Ein guter Schluck Brandy gehört zur armenischen Küche einfach dazu

Du möchtest weiter stöbern?

Das könnte dich auch interessieren!