Unsere Reiseexpertin teilt ihre geheimen Tipps für Reisen nach Kolumbien mit dir!

  3 Minuten   Kolumbien

Karol - Reiseexpertin für Kolumbien

Ich komme ursprünglich aus Kolumbien, doch habe viele Jahre in Deutschland gelebt. Gerne möchte ich dir die vielfältige Schönheit meiner Heimat näherbringen.

Karol, deine Reiseexpertin für Kolumbien

Karol ist unsere lokale Reiseexpertin für Kolumbien

Insider- und Reisetipps für Kolumbien

Kolumbien Reisetipps: Palmen und Strand im Tayrona Nationalpark
Kolumbien hat für Jeden etwas zu bieten

Kolumbien Reisetipp #1: Tayrona Nationalpark

Das kristallklare Wasser an der nördlichen Karibikküste Kolumbiens ist ideal zum Schnorcheln und Tauchen. Ein beliebter Ort um dies zu tun ist der Tayrona Nationalpark. Weiße, weitläufige Strände, grüne Palmen, blaues Meer; ein Ort zum puren Entspannen. Weiterhin beweist sich der Tayrona Nationalpark als absolutes Highlight. Hier trifft die karibische Küste auf den tropischen Dschungel. Es ist einer der beeindruckensten Orte Kolumbiens. Es empfielt es sich, eine Nacht am Strand zu verbringen und den Sternenhimmel auf sich wirken zu lassen.

Tatacoa Wüste in Kolumbien
Die Tatacoa Wüste im Herzen Kolumbiens

Kolumbien Reisetipp #2: Tatacoa Wüste

Zentral in Kolumbien befindet sich die Tatacoa Wüste. Hier fällt nur sehr selten Regen, aber dies genügt für eine spärliche Bepflanzung. Aus diesem Grund darf das Gebiet technisch gesehen nicht als Wüste klassifiziert werden. Die Temperaturen entsprechen jedenfalls denen einer echten Wüste. Die Tatacoa Wüste ist keine Wüste, wie man sie aus Nordafrika kennt, aber sie ist sicherlich nicht weniger beeindruckend. Du kannst hier entlang besonderer rotbrauner Felsen wandern. Nachts ist die Tatacoa Wüst eine der besten Orte, um Sterne im Universum zu beobachten.

  Die beste Reisezeit für deine Kolumbien-Reise?

Wir verraten es dir!

Kolumbien Reisetipps #3: Valle del Cocora

Die Ausläufer des Andengebirges bilden die Kaffeeregion Kolumbiens. Dieses Gebiet formt ein Dreieck zwischen den Städten Manizales, Pereira und Armenia. Auf einen Besuch einer Kaffeeplantage kann man in Kolumbien nicht verzichten! Hier übernachtest du in Eco-Lodges inmitten der beeindruckenden Kaffeeplantagen und besuchst das charmante Tal Valle de Cocora. Dieses hügelige Gebiet eignet sich wunderbar für Wanderungen; und wer nach einem kleinen Highlight sucht, kann dort die größte Palme der Welt bewundern. Weiter geht es ins verschlafene Dorf Salento, wo die Cowboys an dir vorbei galoppieren und die Straßen an die Kulissen von alten Western-Filmen erinnern. Hier genießt du einen leckeren frisch gebrannten Kaffee, während hinter den Hügeln die Sonne untergeht.

Kolumbien Reisetipps: Der Fluss Caño Cristales
Der farbenfrohe Fluss Caño Cristales

Kolumbien Reisetipp #4: Caño Cristales

Einfach nur atemberaubend ist der Caño Cristales, der schönste Fluss Kolumbiens – eine echte Sehenswürdigkeit, vor allem im Sommer: Ein Großteil des Jahres ist der Caño Cristales ein Fluss wie jeder andere – in den Monaten Juli, August und September entsteht hier jedoch ein beeindruckendes Farbenspektakel. Dadurch, dass der Wasserspiegel des Flusses sinkt, erreichen die Sonnenstrahlen die Wasserpflanzen. Pflanzen, Algen und Mose beginnen zu blühen uns sorgen für ein phänomenales Farbenspiel. Gelb, rot, violett, rosa und grün wechseln sich ab und es scheint, als hätte ein Maler seinen Pinsel im Fluss ausgewaschen. Durch das surrealistische Farbenspiel wird der Caño Cristales auch der Regenbogen-Fluss von Kolumbien genannt. Dieses Naturwunder kannst du im Serranía de la Macarena National Park bewundern. Am einfachsten und sichersten ist es, wenn du eine organisierte Tour zum Caño Cristales buchst, da der Fluss in einem isolierten Gebiet südlich von Bogotá liegt.

 

  Die schönsten Strände in Kolumbien?

Wir verraten es dir!

Kolumbien Reisetipps #5: Das Amazonas Gebiet

Das Amazonas Gebiet erstreckt sich über einen großen Teil Südamerika und ein Teil davon liegt in Kolumbien. Ein Besuch des größten Regenwaldes der Welt steht bei vielen Abenteurern ganz oben auf der Wunschliste. Im Amazonas Gebiet in Kolumbien kannst du eine besondere Flora und Fauna entdecken, die nirgends anders zu finden ist. Die Chance ist groß, dass du Tukane, Papageien und Affen entdecken wirst. In den Flüssen kannst du rosa Amazonasdelfine sehen und nachts kannst du dich während einer Wanderung durch den Regenwald auf die Suche nach nachtaktiven Tieren begeben.

Kolumbien Reisetipps: La Guajira Wüste im Norden
La Guajira im Norden Kolumbiens

Kolumbien Reisetipp #6: La Guajira

Und noch eine Wüste: In La Guajira im Norden Kolumbiens treffen riesige Sanddüne auf das Meer. Ein wunderschöner Anblick! Karge Landschaften wechseln sich mit Kakteenwäldern ab, es gibt Oasen mit Flamingos zu bestaunen, einen riesigen Salzsee und ab und zu einfache Lehmhütten. Am Cabo de la Vela herrschen ideale Bedingungen zum Kitesurfen – bei einem Stopp hier schläfst du in Hängematten unter freiem Himmel. Die Sterne, das Meeresrauschen – einfach ein Traum. Ein Tipp: Bevor es losgeht, solltest du dich nicht nur mit genügend Wasser eindecken, sondern auch mit Süßigkeiten: Immer wieder wirst du Absperrungen passieren, an denen Kinder die Jeeps nur durchlassen, wenn dabei für sie was rausspringt.

Die Seilbahn in Medellin
Die Seilbahn in Medellín

Kolumbien Reisetipp #7: Medellín & Guatapé

Medellín galt lange als eine der gefährlichsten Städte Südamerikas, denn hier tobte bis in die 90er Jahre der Drogenkrieg um Pablo Escobar. Die Zeiten sind aber zum Glück vorbei, und Medellín hat sich zur pulsierenden, innovative Metropole entwickelt, die auf jeden Fall eine Reise wert ist. Bei einer Tour durch den berühmt-berüchtigen Stadtteil Comuna 13 kannst du trotzdem noch auf den Spuren der Vergangenheit wandeln, im Botanischen Garten herrlich entspannen. Steige außerdem unbedingt in die Seilbahn und bestaune die Stadt von oben!

Nur zwei Stunden von Medellín entfernt liegt Guatapé, ein kleines Städtchen mit farbenfrohen Malereien an den Häusern, das nur wenige Kilometer vom „Peñon de Guatapé“ entfernt liegt, einem riesigen Fels, auf den man hinaufsteigen und die türkis leuchtende Seenlandschaft bewundern kann.

Kathedrale und gelbes Haus in Cartagena
Koloniale Gebäude in Cartagena

Kolumbien Reisetipp #8: Cartagena

Cartagena ist eine der schönsten Städte der Welt, voll von farbenfrohen Gebäuden und lebhaften Straßen. Ein wahres Gesamtkunstwerk und voller Sehenswürdigkeiten. Die Stadt ist allerdings dementsprechend sehr berühmt unter Touristen, sodass es sich empfiehlt, nicht in der Altstadt, sondern im HippieViertel Getsemani zu übernachten. Halte Ausschau nach versteckten Restaurants, in denen die Locals essen – hier gibt es günstiges Essen, das meist leckerer ist als in den touristischen Restaurants.

Kolumbien Reisetipp #9: Rio Claro

Rund um Medellin tummeln sich charmante kleine Dörfer und das beeindruckende Naturreservat Rio Claro. Hier übernachten Sie in einem authentischen Hotel, umgeben von frischer kolumbianischer Luft und grünen Landschaften.

Kolumbien Reisetipps: Paragliding in San GIl
Aktiv in San GIl

Kolumbien Reisetipp #10: San Gil

Wenn du es vorziehst aktiv zu reisen, dann ist San Gil, die Hochburg für Outdoor Aktivitäten, genau das Richtige für dich. Dort kannst du beim Rafting, Paragliding, Caving, Abseilen, Radfahren oder Wandern aktiv werden. Weitere Highlights sind der „Pozo Azul“, natürliche Pools, und der Wasserfall „Cascada de Juan Curi“, in denen man baden kann.

Kolumbien Reisetipp #11: Ciudad Perdida & San Augustin

Wenn du gerne historische und archäologische Stätte bewunderst, dann solltest du den archäologischen Park in San Augustin besuchen: Hier findest du mehr als fünfhundert Skulpturen und Denkmäler, alles Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Sehenswert ist auch Ciudad Perdida, die verlorene Stadt vor der Karibikküste. Seine Ruinen befinden sich tief im Dschungel und es kostet ein wenig Mühe dorthin zu gelangen. Eine fünftägige Expedition durch den Dschungel mit Übernachtungen in der Hängematte unter freiem Himmel ist jedoch absolut lohnenswert.

Guatapé in Kolumbien
Guatapé in Kolumbien

Speziell für dich: fünf Insider Tipps

Unsere Reiseexpertin vor Ort teilt mit dir fünf Ihrer besten Tipps für ein einzigartiges Reiseerlebnis in Kolumbien:

  1. Nimm dir Zeit für eine Übernachtung für einer authentischen Kaffeefarm. Wandere durch die Kaffeeplantagen und gehe den Bauern bei der Ernte zur Hand. Du wirst schnell merken, wieviel Mühe nötig ist, um unsere alltägliche Tasse Kaffee am Morgen zu ernten.
  2. Besuche den Aborigine-Markt in Silvia. Hier bieten Guambianos Aborigine in ihren traditionellen Kleidern ihre Waren an.
  3. Beeindruckend ist auch die Arbeit der Medellin Stiftung für Straßenkinder in Medellin oder der Stiftung LaVecina in Cartegena. Gegründet wurden die Stiftungen von Niederländern mit dem Ziel die Lebensbedingungen der Kinder zu verbessern.
  4. Probiere jeden Tag einen frischen Fruchtsaft. Kolumbien ist bekannt für sein frisches und exotisches Obst, viele Sorten sind in Deutschland gar nicht verfügbar.
  5. Wage einen Abstecher an den Pazifik! Hier gibt es noch ganz viele ursprüngliche Strände, die noch wenig erschlossen sind. Zwar ist die Anreise etwas komplizierter, aber es lohnt sich!

Erhalte ein individuelles Angebot

Lass dir von unserer Expertin einen Reiseplan ganz nach deinen Wünschen erstellen. Du brauchst erstmal ein wenig Inspiration? Auf unserer Inspirationsseite findest du Reiseideen für eine individuelle Reise nach Kolumbien.

  • 1 Aktuell Die Eckdaten deiner Reise
  • 2 Deine Reisedaten
  • 3 Deine Wünsche
  • 4 Deine Kontaktdaten
Mit wem reist du?
Mit der Angabe deines Alters können unsere Reiseexperten dir ein noch passenderes Reiseangebot zusammenstellen. Du musst diese Angabe natürlich nicht machen, wenn du nicht möchtest.