Für alle, die Bhutans schönste Seiten kennenlernen wollen!


 4 Minuten  Bhutan

Nadine - Reiseexpertin aus Bhutan

"Seien Sie mutig und übernachten Sie zumindest einmal bei einer lokalen Familie. Nur so bekommen Sie einen echten Einblick in das Leben in Bhutan."

Unsere Expertin für Bhutan Nadine
Aussicht auf die Berge Bhutans
Genieße den Ausblick auf die Berge Bhutans

Facts zu Bhutan

  • Seit Jahrhunderten wurde Bhutan von der Außenwelt isoliert.
  • Im Jahr 1960 hatte Bhutan noch keine gepflasterten Straßen, keine Post und keine eigene Währung.
  • Innerhalb von 50 Jahren hat Bhutan eine riesengroße Entwicklung erlebt. Der vierte König entschied sich dazu, seine Macht der Demokratie im Land zu widmen.
  • Bildung ist kostenlos und es wurden für alle Dörfer mit mehr als 20 Familien medizinische Versorgungslager geschaffen.
  • Und ganz besonders: Der Erfolg des Landes wird am nationalen „Happiness-Index“ gemessen – das bedeutet, dass die Lebensqualität der Bhutaner eine höhere Priorität als das Bruttosozialprodukt hat.

Reisetipp Bhutan #1: Traditionelle Festivals

Das Bewahren von Traditionen ist in Bhutan sehr wichtig. Überall, wo du hingehst, hörst du Geschichten von Dämonen und Göttern, die Menschen tragen die Nationaltracht und alte, kulturelle Aktivitäten werden in Ehre gehalten. Besuche in Bhutan unbedingt ein traditionelles Festival,ein Tsechu. Jedes Jahr kommen die Menschen aus allen Ecken Bhutans an großen Orten zusammen, um mehrere Tage lang zu feiern. Meist finden die Feierlichkeiten in beeindruckenden Klosterburgen statt, wo verkleidete Mönche in den Innenhöfen heilige Cham-Tänze aufführen. Eine bunte Sehenswürdigkeit, verrät unsere Bhutan Expertin:

Die Mönche tragen farbenfrohe Tracht und Angst einjagende Masken und stellen zahlreiche Mythen und Legenden aus dem Königreich Bhutan dar. So ein Festival ist nicht nur spektakulär, sondern bietet auch die Gelegenheit unter Einheimische zu kommen und zusammen mit den fröhlichen Bhutanesen zu feiern!

 

Erfahre mehr zu den Festen in Bhutan

Männer tragen traditionelle Masken bei Festival in Bhutan
Besuche eines der einzigartigen Festivals in Bhutan

Reisetipp Bhutan #2: Kultur-Highlights

Im buddhistischen Bhutan kannst du auch viele spezielle Klöster und Tempel finden. Das bekannteste ist das „Tiger’s Nest“, das auf einer hohen und steilen Klippe zu balancieren scheint. Wenn du unten stehst, kannst du dir nicht vorstellen, dass man den ganzen Weg nach oben zu Fuß wandern kann! Doch der Aufstieg zum Gipfel ist fantastisch. Du gehst zusammen mit begeisterten bhutanischen Pilgern an flatternden Gebetsfahnen vorbei und genießt die Ruhe und die atemberaubende Aussicht.

Wenn du am Nest des Tigers angekommen bist, erzählt dein Reiseführer wunderbare Geschichten über GuruRinpoche. Die Bhutaner glauben, dass GuruRinpoche (der Gründer des Buddhismus in Bhutan) auf einem Tiger in die Höhle flog, wo heute das Kloster steht.

Grundsätzlich ist das Königreich Bhutan bekannt für seine enormen Kloster, sogenannte Dzongs. Dzongs sind sowohl religiöse als auch administrative, militäre und soziale Zentren. Die Tempel und Wohnkomplexe der Mönche befinden sich hier. Der Besuch eines Dzongs hinterlässt einen bleibenden Eindruck: Die massiven Türme, der kunstvoll verzierte Innenhof und die wunderschöne Umgebung machen den Besuch lohnenswert. In der Mitte vom Königreich Bhutan, in Trongsa, liegt ein beeindruckendes Kloster auf einer Felsen-Plattform über einer tiefen Schlucht mit Blick auf den MangdeChu Fluss. Einfach nur spektakulär!

Aussicht auf ein traditionelles Gebäude in Bhutan
Blick auf das Taktshang Kloster

Reisetipp Bhutan #3: Wandern durch eindrucksvolle Landschaften

Die einzigartige Kultur von Bhutan wechselt sich ab mit endlos weiten Landschaften. Während zum Beispiel in Nepal Trekking ein riesiges Geschäft und damit an manchen Orten eine Belastung für die Umwelt ist, ist in Bhutan der Himalaja nach wie vor intakt. Du kannst aus einer großen Auswahl an Routen wählen, wovon die Jhomolhari Route die bekannteste ist. Dieser Wanderweg dauert neun Tage und die Aussichten auf den 7.314 Metern hohen Jhomolhari ist spektakulär.

Willst du nicht zu viel wandern, aber trotzdem tolle Berge sehen? Mit 3988 Metern ist der Chelala-Pass der höchste, befahrbare Pass in Bhutan. Es ist etwa eine Stunde Fahrt von Paro, über einen schmalen, gewundenen Weg, der oft von Schnee bedeckt ist. Am höchsten Punkt des Passes wirst du von tausenden bunten Gebetsfahnen und bei klarem Wetter mit einem atemberaubenden Blick auf die höchsten Berge von Bhutan begrüßt. Von der Straße aus kann man weiter nach oben gehen, entlang an bhutanischen Familien, die neue Gebetsfahnen aufstellen. Auf der einen Seite hast du einen Blick auf das Haa-Tal, auf der anderen Seite auf Paro. Die Umgebung ist gekennzeichnet durch schneebedeckte Gipfel. 

Kinder Wandern durch Felder in Bhutan
Unternehme eine Wandertour durch die abwechslungsreiche Landschaft Bhutans

Reisetipp Bhutan #4: Unterwegs mit dem Fahrrad & Marktbesuch

Eine weitere Möglichkeit, die weite Natur Bhutans zu erkunden, ist eine Radtour mit dem Mountainbike von Thimphu in das Punakha-Tal. Während einer dreitägigen Tour startest du in Thimphu, wo du mehrere Klöster siehst.

Samstags und sonntags ist der Markt in der Hauptstadt Thimphu ‚the place to be‘. In einem Gebäude mit zwei Stockwerken wird am Wochenende alles verkauft, was der fruchtbare Boden im Königreich Bhutan zu bieten hat: Zahlreiche Gemüse- und Obstsorten, besondere essbare Farnen, Berge voll roter und grüner Paprikaschoten, Käse, getrockneter Fisch, Betelnüsse, Weihrauch und verschiedene Sorten Reis – alles was das Herz begehrt.

Alleine das Beobachten der Einheimischen, die ihre Einkäufe erledigen, ist eine Sehenswürdigkeit für sich. Aber natürlich kannst du auch selbst verschiedene Köstlichkeiten probieren. Die Verkäufer sind sehr freundlich! Wenn du dich in der Hauptstadt satt gesehen hast, geht die Tour weiter: Über den Dochu La Pass mit einer Höhe von 3140 Meter fährst du dann mit dem Fahrrad weiter nach Punakha. Du übernachtest unter dem Sternenhimmel, lernst bhutanisch zu kochen und Angel-Liebhaber können fischen.

Reisetipp Bhutan #5: Phalluskult

Ja, du liest richtig: Im Königreich Bhutan werden die Häuserfronten der Bhutanesen mit großen Phallus Symbolen bemalt, die Glück und Fruchtbarkeit bringen und Dämone abschrecken sollen. Die Idee, Häuser mit Penis-Symbolen zu bemalen, kam von Divine Madman, einem exzentrischen Heiligen im Königreich Bhutan. In der Nähe von Punakha befindet sich der Tempel von Divine Madman und die meisten Phallus-Symbole lassen sich logischerweise auch in dieser Umgebung finden. Die Penisse findet man nicht nur an Häuserfronten, sondern auch in Holzform vor den Eingangstüren der lokalen Häuser – eine echte Sehenswürdigkeit in Bhutan.

Reisetipp Bhutan #6: Bei Gastfamilien übernachten

Bhutaner sind gastfreundlich und in ländlichen Gebieten gibt es mehrere Gastfamilien, die für einen Aufenthalt zur Verfügung stehen. Dies ist eine ideale Möglichkeit, abseits der Sehenswürdigkeiten mehr über den Alltag in Bhutan zu lernen!

Du schläfst in einem einfachen Zimmer und isst mit der Familie. So erlebst du das authentische bhutanische Leben. Auch das Essen gehört zum Erlebnis: Roter oder grüner Pfeffer ist in Bhutan kein Gewürz, sondern auch ein Gemüse. Das Nationalgericht heißt „Emadatsi“ und besteht aus scharfen Peperoni mit Käsesoße. Wenn du davon isst, ist deine Gastfamilie garantiert tief beeindruckt!

Ältere bhutanische Frau
Lerne Land und Leute aus nächster Nähe kennen

Reisetipp Bhutan #7: Entspannende Bäder

Nehme während deiner Bhutan Reise unbedingt ein traditionelles, heißes Steinbad. Bhutanesen glauben an die heilende Kraft ihres ‚hot stone bath‘. Dabei werden große heiße Steine circa sechs Stunden lang im Feuer erhitzt. Schmale hölzerne Bäder werden mit Wasser gefüllt und anschließend werden die glühend heißen Steine ins Wasser gelegt, wodurch das Bad erhitzt wird. Das Wasser wird schnell sehr warm und sobald es sich einigermaßen aushalten lässt, tauchst du in das Wasser und entspannst dich 45 Minuten lang. Wenn man den Bhutanesen glaubt, ist dies eine der besten Methoden, um seine Gesundheit zu erhalten!

Reisetipp Bhutan #8: Traditionelles Weben

Wenn du in Bhutan landest, fällt dir sofort die schöne Kleidung der Einheimischen ein, die aus Stoffen mit satten Farben und Mustern besteht. Möchtest du mehr über die Webtechniken in Bhutan erfahren? Besuche eine Weberei in Thimphu oder Bumthang und schaue zu, wie die Stoffe hergestellt werden. Auch ein Muss: das neue Textilmuseum in Thimphu.

Kind webt mit gelber Wolle
Bunte und kräftige Farben machen die Kleidung der Einheimischen aus

Reisetipp Bhutan #9: Rafting

Bhutan hat wie bereits vorgestellt viele kulturelle Attraktionen und auch in Bezug auf die Natur ist es wunderschön. Neben den Wanderungen gibt es auch abenteuerlichere Möglichkeiten – zum Beispiel Rafting auf dem Punakha River. Die Tour dauert nur 45 Minuten, aber es ist eine spektakuläre Erfahrung!

Reisetipp Bhutan #10: Besuch bei einer Schule für Kunst und Handwerk

Eine Sehenswürdigkeit, die ich allen empfehle, die mehr über die Tradition Bhutans lernen wollen, ist die Chuzom Zorig Schule in Thimphu.

Dort werden dreizehn traditionelle Kunst- und Handwerkstechniken rund um den Buddhismus unterrichtet. Die Schule soll sicherstellen, dass das bhutanische Volk seine Tempel und Klosterfestungen auf die gleiche Weise wie die Handwerker vor Jahrhunderten bewahren kann. Die Absolventen restaurieren Tempel, Skulpturen und Wandmalereien in Bhutan, aber auch in Sikkim und Nepal.

Reisetipp Bhutan #11: Lerne lokale Kräutermedizin kennen

In Bhutan werden traditionelle und religiöse Methoden noch immer als Medizin verwendet. Du kannst ein Institut besuchen, in dem diese traditionellen Arzneimittel hergestellt werden.

Bunte Mischung an Kräutern
Pflanzenheilkunde ist ein wichtiger Bestandteil der bhutanischen Medizin

Reisetipp #12: Bogenschießen mit Einheimischen

Bogenschießen mit traditionellen Bambusbögen und den regulären Compoundbögen ist der Nationalsport von Bhutan. Der Schießstand hat zwei Ziele, die 120 Meter voneinander entfernt sind. Die Spieler tragen traditionelle Kleidung und feiern jedes Bullenauge mit einem kurzen Tanz, basierend auf dem Pferdetanz der Schwarzhals-Kraniche, dem Nationalvogel von Bhutan. 

Bhutanischer Mann zielt mit Pfeil und Bogen
Erlerne Bhutans Nationalsport

Reisetipp Bhutan #13: Kochworkshop

Die Bhutaner mögen scharfes Essen und Chili darf in keinem Gericht fehlen. Du verwendest Chilischoten nicht so sehr wie Kräuter, sondern mehr als Gemüse. Möchtest du die bhutanische Küche wirklich kennenlernen? Dann folge einem traditionellen Kochworkshop in einem Dorf, in dem deine lokale Gastgeberin dir die kulinarischen Geheimnisse Bhutans beibringt.

Körbe gefüllt mit Gewürzen
Chili ist ein wichtiger Bestandteil der bhutanischen Küche

Insider-Tipp zum Schluss: Das empfiehlt unsere Reiseexpertin

Im Westen findest du die meisten bekannten Sehenswürdigkeiten Bhutans. Der östliche Teil des Landes ist jedoch besonders, da dort nicht viele Touristen hinreisen. Hier kannst du in aller Ruhe die schönen Dzongs und Tempel, die schönen Wälder und Dörfer genießen.

Erhalten Sie ein individuelles Angebot für Ihre Bhutan–Reise

Lassen Sie sich von unseren Experten ein Reiseplan ganz nach Ihren Wünschen erstellen. Sie brauchen erstmal ein wenig Inspiration? Auf unserer Inspirationsseite finden Sie Reiseideen für eine individuelle Reise nach Bhutan.

  • 1 Aktuell Die Eckdaten deiner Reise
  • 2 Deine Reisedaten
  • 3 Deine Wünsche
  • 4 Deine Kontaktdaten
Mit wem reist du?
Mit der Angabe deines Alters können unsere Reiseexperten dir ein noch passenderes Reiseangebot zusammenstellen. Du musst diese Angabe natürlich nicht machen, wenn du nicht möchtest.