Pink Beach Indonesien
Damit du die schönen Sandstrände mit weniger Touristen und bei schönem Wetter genießen kannst: Unsere Tipps für die beste Reisezeit für dich

Du möchtest natürlich nach Indonesien reisen, wenn die Sonne scheint, nicht allzu viele andere Touristen im Land sind und am besten noch ein paar Feste mitnehmen. Unsere Reiseexpertin hat für dich einen groben Überblick zusammengestellt. Kontaktiere sie jedoch am besten persönlich, denn je nach Insel, kann das Klima und die beste Reisezeit ganz anders aussehen. 

Unser Geheimtipp: Wenn es möglich ist, reise am besten in der Nebensaison – das ist nicht nur besser für deinen Geldbeutel, du hast auch eine schönere Reiseerfahrung vor Ort, wenn es nicht so voll ist. Außerdem hilfst du auch den lokalen Gemeinden das ganze Jahr über ein Einkommen vom Tourismus zu generieren. Eine Win-Win-Situation also!

 Warum eine Reise in der Nebensaison eine gute Idee ist?

Wir verraten es dir!

Wann scheint die Sonne in Indonesien?

Die indonesischen Inselgruppen bedecken ein riesiges Gebiet und haben daher auch unterschiedliche Klimazonen und unterschiedliche beste Reisezeiten. Für fast ganz Indonesien sind die Monate Juni bis September die besten Reisezeiten. Die Temperatur liegt fast ganzjährig im Durchschnitt zwischen 25 und 30 Grad Celsius. So beeinflusst vor allem die Niederschlagsmenge die beste Reisezeit. Die Regenzeit dauert von Dezember bis März an. Die Monate April bis Juni und Oktober bis November gelten als Übergangsjahreszeiten, sind aber noch gute Monate zum Reisen.

Die südlichen Molukken und Papua haben umgekehrte Jahreszeiten. Das bedeutet, dass von November bis März die Trockenzeit herrscht, von Juni bis Mitte September die Regenzeit und die anderen Monate als Übergangsmonate gelten.

Die Regenzeit bedeutet nicht, dass du nicht reisen kannst. Einige Aktivitäten, wie Bootsfahrten, werden nicht empfohlen, aber eine Route quer durch das Land kann für diejenigen unternommen werden, die nicht durch regelmäßige tropische Regenschauer erschreckt werden.

Wann sind weniger Touristen im Land?

Die trubeligsten Monate in Indonesien sind Juli und August. In der Zeit des Zuckerfestivals in Indonesien sind vor allem viele Indonesier unterwegs. An wichtigen Orten wie dem Borobodur kann es dann sehr voll sein. Auch in der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr kann es sehr voll werden.

Gut zu wissen!

Reisepass und Visum

Für deine Reise nach Indonesien musst du kein Visum beantragen. Dein Reisepass muss mindestens 6 Monate nach Rückreisedatum gültig sein. Du bist alleine verantwortlich für den Besitz von gültigen Reisedokumenten. Es ist immer praktisch vor Abflug die Informationen der Indonesischen Botschaft zu überprüfen, sodass du auf jeden Fall über die richtigen Dokumente Bescheid weißt. 

Die oben genannten Richtlinien gelten für Personen mit deutscher Nationalität. Reisende anderer Nationalitäten müssen die Botschaft persönlich kontaktieren.

Gesundheit & Impfungen

Wir sind bemüht dich korrekt über Impfungen und Krankheiten in Indonesien zu informieren. Wir raten dir jedoch, auch selbst Kontakt mit deinem Arzt oder dem Tropeninstitut aufzunehmen, um dich beraten zu lassen. Informationen zu Impfungen ändern sich oft und sind auch abhängig von den unterschiedlichen Bereichen des Landes.

Geld & Währung

In Indonesien bezahlt man mit Rupiah (IDR). Du solltest direkt vor deiner Reise den Wechselkurs des Rupiah überprüfen. Ein einfacher Währungsrechner kann dir da behilflich sein.

Du kannst am Flughafen, sowie in größeren Städten leicht Geld abheben. Es kann jedoch öfter vorkommen, dass Geldautomaten nicht funktionieren oder leer sind, besonders an Wochenenden. Es ist daher ratsam, für den Notfall einige Euro in Bar mit sich zu führen. Behalte immer alle Belege beim Geldwechsel und akzeptiere keine beschädigten Geldscheine, da du diese nur schwer loswirst.

Zeitunterscheid

Aufgrund der Tatsache, dass Indonesien ein großes Land mit einer Vielzahl von Inseln ist, gibt es drei Zeitzonen. Während des deutschen Sommers ist es 5 Stunden später im Westen (Java und Sumatra), 6 Stunden später in Zentralindien (einschließlich Bali, Sunda Inseln, Sulawesi und Kalimantan) und 7 Stunden später im Osten (Molukken und Iran Jaya). Im Winter wird eine zusätzliche Stunde hinzugefügt.

Elektrizität

In den meisten Orten in Indonesien beträgt die Stromspannung 220 Volt, aber manchmal findest du auch 110 Volt Stecker vor. Die deutschen Stecker passen in die meisten Steckdosen, aber denke daran, dass du manchmal ein bisschen drücken musst. Da Stromausfälle ein Problem in Indonesien sein können, lohnen sich Backup-Batterien und eine Taschenlampe.

Kleidung

Wir raten dir, praktische Kleidung für deine Indonesien-Reise einzupacken, die leicht zu kombinieren ist. Ein Paar Wanderschuhe und Pullover für die Abende, würden wir dir auf jeden Fall empfehlen.

Wenn du deine Kleidung packst, beachte bitte die lokale Kultur des Landes; das Tragen von kurzen Shorts und Hemden ist kein Problem an den meisten Orten in Indonesien, aber der Besuch eines Tempels erfordert die Bedeckung der Schultern und die Knie.