7 Gründe, warum du mit deinen Kindern nach Jordanien reisen solltest

 Jordanien   5 Minuten

Betty

„Was Reisen für mich so besonders macht? Nicht nur die schönen Orte dieser Welt, sondern vor allem die Menschen, die dort leben und die spannendsten & bewegendsten Geschichten auf Lager haben."

Betty, FairAway Redaktion

Betty Wilde arbeitet als Content Manager bei Fairaway
Familienquatsch in Petra, Jordanien
Familienquatsch in Jordanien

1. Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft

Die Jordanier sind bekannt für ihre Freundlichkeit und Gastfreundschaft, zwei Dinge, die tief in der Kultur verwurzelt sind. Immer wieder wird es passieren, dass man dich zum Tee einlädt, egal ob in der Wüste oder in der Stadt. Dazu kommt, dass die Jordanier kinderfreundlich und bei eventuellen Problemen sehr hilfsbereit sind. Ein tolles Gesamtpaket, was dafür sorgt, dass du dich auf deiner Familienreise in Jordanien sofort wie zu Hause fühlen wirst.

Die Menschen in Jordanien sind sehr gastfreundlich und lieben Familien
Freundlichkeit und Gastfreundschaft werden Ihnen an jeder Ecke begegnen

2. Kurzer Flug, kein Jetlag und kurze Wege

Je nachdem, wo du von Deutschland aus deine Familienreise nach Jordanien startest, fliegst du nur um die viereinhalb Stunden. Optimal mit Kindern, denn längeres Stillsitzen kann ganz schön langweilig sein. Innerhalb von Jordanien kommst du schnell von A nach B, auch weil das Land nicht so groß ist. Und: Du musst dir keine Sorgen um Jetlag machen, denn die Zeitverschiebung beträgt gerade mal eine Stunde.

Alles über die optimale Anreise findest du hier

Schnell fortbewegen in Jordanien: Kein Problem
Ein großer Spaß: Mit dem Jeep durch die Wüste

3.  Abenteuerlich und abwechslungsreich

Auf deiner Familienreise in Jordanien wirst du immer wieder auf neue Abenteuer und magische Orte stoßen. In der geheimnisvollen Felsenstadt Petra fühlst du dich wie bei Indiane Jones, du kannst im ganzen Land viel unternehmen von Trekking über Tauchen bis hin zu Canyoning, und in der Wüste Wadi Rum schläfst du bei Beduinen. Ein besonderes Erlebnis mit unzähligen funkelnden Sternen über Ihren Köpfen – welches Kind kann schon einem Märchen aus 1001er Nacht widerstehen?

Magisch: Sternenhimmel in Wadi Rum bei der Jordanien Familienreise
Magisch: Der Sternenhimmel über Wadi Rum
 Warum eine Reise in der Nebensaison eine gute Idee ist?

Wir verraten es dir!

4. Kamele

Apropos Beduinen: Ein Kamelritt darf natürlich nicht fehlen auf deiner Jordanien Reise mit Kindern! Die Tiere mit dem leichten Schlafzimmerblick sind auf den ersten Blick aufgrund ihrer Größe ganz schön eindrucksvoll, aber wenn erstmal die ganze Familie an roten Felswänden vorbei oder durch eine „Mondlandschaft“ schaukelt, ist nur noch jauchzende Freude angesagt.

Zu unserer Familienreise nach Jordanien

Kinder lieben die süßen Kamele in Jordanien
Wer kann da schon widerstehen?
  • 1 Aktuell Die Eckdaten deiner Reise
  • 2 Deine Reisedaten
  • 3 Deine Wünsche
  • 4 Deine Kontaktdaten
Mit wem reist du?
Mit der Angabe deines Alters können unsere Reiseexperten dir ein noch passenderes Reiseangebot zusammenstellen. Du musst diese Angabe natürlich nicht machen, wenn du nicht möchtest.

5. Sicherheit

Nicht unwichtig vor allem bei einer Reise mit Kindern: Jordanien gilt im Allgemeinen als sicheres Reiseland für Touristen. Es gibt sehr wenig Kriminalität und du kannst dich in der Regel überall frei bewegen. Einzig die Grenzgebiete zum Irak und nach Syrien solltest du nicht unbedingt bereisen. Für aktuelle Sicherheitshinweise informiere dich am besten immer vor der Abreise beim Auswärtigen Amt.

Sicheres Reiseziel Jordanien
Jordanien gilt als sicheres Reiseziel, ob alleine oder mit der Familie

6. Viel Sonne

Schlechte Reisezeit? Gibt es in Jordanien kaum. Besonders schön ist es im Frühling und Herbst, weil es dann nicht zu heiß wird und so gut wie nicht regnet. Im Sommer klettern die Temperaturen nach oben: Viel Wasser trinken und Pausen einlegen heißt es dann. Grundsätzlich musst du dir keine Sorgen machen, auf deiner Familienreise in Jordanien zwei Wochen im Regen zu sitzen! Nur der Winter von Dezember bis Februar ist nicht so gut geeignet für einen Urlaub in Jordanien: Hier kann es schon mal nass und kalt werden, besonders im Westen des Landes. Übrigens: In der Wüste kühlt es nachts immer runter, packe also etwas Warmes zum Anziehen ein!

Sonniges Reiseziel für die Familienreise: Jordanien
Sonne satt und strahlend blauer Himmel

7. Das Tote Meer

Das Tote Meer ist so einzigartig, dass es einen Extra-Punkt verdient hat. Durch den hohen Salzgehalt schwebst du geradezu auf dem Wasser – nicht nur für Kinder eine faszinierende Erfahrung. Ein großer Spaß ist es auch, sich mit dem heilenden Schlamm einzuschmieren. Lege dir am besten schonmal eine kreative Antwort auf die typische Kinderfrage zurecht: „Woran ist das Tote Meer eigentlich gestorben?“ Übrigens: Am Roten Meer ist der Salzgehalt weniger hoch und das Treiben funktioniert dementsprechend nicht – aber dafür erwartet dich hier eine wunderschön bunte Unterwasserwelt. Ideal zum Schnorcheln!

Alles über Jordanien als Schnorchelparadies erfahren

Faszination Schwerelosigkeit im Jordanien Familienurlaub
Ein großer Spaß für die ganze Familie: Schwerelos floaten auf dem Toten Meer