Diese Highlights & Geheimtipps solltest du in Chile unbedingt besuchen!

  3 Minuten    Chile

Betty

„Was Reisen für mich so besonders macht? Nicht nur die schönen Orte dieser Welt, sondern vor allem die Menschen, die dort leben und die spannendsten & bewegendsten Geschichten auf Lager haben."

Betty, FairAway Redaktion

Betty Wilde arbeitet als Content Manager bei Fairaway

Unsere Tipps für deine Chile Riese

Chiles Highlights
Die süßen VIcunas sind auch ein echtes Highlight – aber Chile hat noch viel mehr zu bieten

1. Roadtrip durch die Atacama Wüste 

Im Norden von Chile liegt das Dorf San Pedro de Atacama. In der Mitte der Wüste und weit weg von Städten und Menschenmassen. Es lohnt sich definitiv, hier für ein paar Tage zu bleiben, denn die Umgebung ist wunderschön. Besuche das Mond-und Mars-Tal bei Sonnenuntergang, mit Landschaften von zerklüfteten Felsformationen in allen Arten von Farben. Auch ein Muss: Die Tatio Geysire, die auf 4200 Metern Höhe liegen. Dafür muss man früh aufstehen, denn bei Sonnenaufgang sind die Geysire am schönsten.

Du hast noch nicht genug von spektakulärer Natur? Dann mache eine Tour zu den Hochlandseen in der Gegend, wo du auch mit etwas Glück große Gruppen von rosa Flamingos sehen kannst. Im Salzsee von Cejar kannst du sogar schwimmen. Wenn du einen perfekten Sternenhimmel sehen möchtest, besuche ein Planetarium, um alles über unsere Galaxie zu erfahren. Du kannst übrigens alle diese Ausflüge mit deinem eigenen Mietwagen machen, die Straßen sind in einem ausgezeichneten Zustand.

Erfahre hier mehr über die faszinierende Atacama Wüste

Riesiges Highlight: Die faszinierende Atacama Wüste in Chile
Eine einzige große Sehenswürdigkeit: Die Atacama Wüste mit ihrem faszinierenden Farbspiel

2. Santiago de Chile & Valparaíso

Die chilenische Hauptstadt Santiago de Chile ist am Fuße der Anden gelegen und begeistert durch wuselig-bunte Viertel, eine spannende Kulturszene, grünen Parks und sowohl historischen als auch modernen, beeindruckenden Gebäuden. Hier kannst du dich vor einer wunderschönen Bergkulisse einfach treiben lassen und die besondere Atmosphäre der sichersten Großstadt Südamerikas einfach auf dich wirken lassen. Erlebe die multikulturellen und sozialen Aspekte von Santiago de Chile in einer 2-stündigen Wanderung. Du lernst den alten Bahnhof Mapoche kennen, der heute als Kulturzentrum genutzt wird. Außerdem besuchst du La Vega, den Santiago Markt auf der anderen Seite des Flusses Mapoche. Erfahre mehr über umweltfreundliche Verwendungen in Chile und erhalten eine umweltfreundliche Tasche als Geschenk.

Und natürlich darf der Genuss auch nicht zu kurz kommen! Chiles Küste erstreckt sich über 6435 km und das Wasser kommt frisch vom Humboldt-Strom, einem kalten Wellenstrom aus der Antarktis – dies sind die idealen Voraussetzungen für den besten und frischesten Fisch, den du dir vorstellen kannst. Probiere einen Paila Marina, eine Fisch- / Meeresfrüchte-Suppe im zentralen Markt. Starte entspannt mit einem Pisco Sour, einem göttlichen Aperativ.

Unsere Reiseexpertin empfiehlt außerdem:

„Wenn du das Glück hast, einen Freitag oder Samstagabend in Santiago de Chile zu verbringen, folge den Einheimischen und genieße Live-Musik und das Leben auf der Terrasse im Stadtteil Bellavista.“

Von Santiago de Chile aus gelangst du in gut zweieinhalb Stunden in Richtung Küste nach Valparaíso, eine kleine Stadt, die durch ihre zahllosen farbenfrohen Graffitis ein wahres Gesamtkunstwerk ist. Hier tummeln sich viele Touristen, deswegen empfehlen wir einen Besuch in der Nebensaison – aber es lohnt sich allemal, diese Sehenswürdigkeit zu besuchen und die kreative Atmosphäre, die die Stadt am Pazifik verströmt, aufzusaugen! 

Sehenswert: Chiles Hauptstadt Santiago de Chile
Funkelnde Metropole vor einer fantastischen Bergkulisse: Santiago

3. Patagonien und Torres del Paine

Patagonien ist eines der schönsten Naturgebiete der Welt. Es ist wild und rau, mit zerklüfteten Bergen, riesigen Gletschern und stillen Bergseen. Im Süden, in der Nähe von Punta Arenas, gibt es riesige Pinguinkolonien, die du mit dem Boot besuchen kannst. Die Sehenswürdigkeit von Patagonien ist Torres del Paine, ein wunderschönes Naturschutzgebiet, in dem du schöne Wanderungen machen kannst.

Wenn du den mehrtägigen W-Trek laufen, siehst du die schönsten Orte des Parks: die berühmten Torres, die über einem schimmernden, türkisfarbenen Bergsee thronen, das beeindruckende French Valley, den Grey Glacier und die Cuernos Mountains. Du kannst während des Trekkings campen, aber es gibt auch komfortable Lodges an verschiedenen Orten im Park, wo du übernachten kannst.

Unsere Reiseexpertin empfiehlt außerdem, auf einer Estancia zu übernachten:

„Estancias sind Schaffarmen, die oft toll gelegen sind. In Patagonien besteht ein Bedarf an 2-3 Hektarland um ein Schaf unterzubringen. Dies erklärt die Größe der meisten Estancias. Verbringe eine Nacht auf einer Estancia, erlebe das Gaucho-Leben und genieße ein typisches patagonisches Barbecue.“

Wenn du den unbekannteren Teil von Patagonien kennenlernen willst, empfehlen wir Aysen. Es handelt sich hierbei um ein Merengebiet südlich von Puerto Montt. Es ist von Touristen noch recht unentdeckt geblieben. Hier erlebst du eine sehr schöne Natur und ein ruhiges Leben. Es ist ein besonderes Gebiet, das sich einfach mit dem Mietwagen überqueren lässt. Hier hast du auch Möglichkeit, Ausflüge nach Bariloche und El Calafate und El Chalten in Argentinien zu machen.

Torres del Paine Nationalpark in Chile
Highlight in Patagonien: Torres del Paine

4. Die magische Osterinsel

Von Santiago de Chile sind es noch fünf Stunden Flugzeit und das zeigt, wie abgelegen die Osterinsel ist. Aber wenn du „in der Nachbarschaft“ bist, ist es sehr empfehlenswert, ein paar Tage auf dieser einzigartigen Insel zu verbringen. Die Osterinsel ist bekannt für ihre Reihen von Statuen, die Moai, aber die Natur auf der Insel ist auch wunderschön. Beobachte den Sonnenaufgang am Moai von Ahu Tongariki, erklimme den Kraterrand des farbenfrohen Rano Kau Vulkans und besuche Rano Raraku. Dies ist der Ort, an dem die ikonischen Statuen der Osterinsel ausgehauen wurden und die riesigen Köpfe überall auf der Flanke des Vulkans zu finden sind. Sehr beeindruckend!

Die Osterinsel ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Chile
Pure Magie: Die Osterinsel mit ihren riesigen Steinfiguren
  • 1 Aktuell Die Eckdaten deiner Reise
  • 2 Deine Reisedaten
  • 3 Deine Wünsche
  • 4 Deine Kontaktdaten
Mit wem reist du?
Mit der Angabe deines Alters können unsere Reiseexperten dir ein noch passenderes Reiseangebot zusammenstellen. Du musst diese Angabe natürlich nicht machen, wenn du nicht möchtest.

5. Die Nationalparks des Seengebietes

Der Lake District in Zentralchile hat auch für Naturliebhaber viel zu bieten. Die Wahl fällt schwer, denn dieses Gebiet hat zahlreiche schöne Nationalparks, Vulkane und Berggebiete. Von Pucón aus kann man zum Beispiel den Vulkan Villarica besteigen, in Conguillío findet man Canyons und Bergseen und von Puerto Varas aus kommst man schnell in den Parque Nacional Vicente Pérez Rosales. Dies war der erste Nationalpark in Chile und die Landschaften hier sind erstaunlich. Besuche auf jeden Fall die türkisfarbenen Wasserfälle Saltos de Petrohué und bewundere die Gipfel der Vulkane Osorno, Tronador und Puntiagudo. Der Lake District ist zweifellos eine der schönsten Chile Sehenswürdigkeiten.

Apropos Puerto Varas: Die sogenannte „Stadt der Rosen und Vulkane“ macht ihrem Namen alle Ehre, denn hier kannst du unzählige Rosen auf malerischen Plätzen bewundern. Außerdem begeistert die inmitten wunderschöner Natur gelegene Stadt durch ihre durch deutsche Einwanderer geprägte Architektur – und du wirst dich wundern, dass du hier in den Restaurants teilweise typisch deutsche Gerichte findest. Flaniere auf der Uferpromenade, gehe Kajakfahren oder Fischen, bewundere den Kontrast aus Moderne und Tradition und mache mit dem Fahrrad Ausflüge zu herrlichen Stränden. 

Chile ist voller Vulkane, Wasserfälle und anderer Naturhighlights
Toller Blick auf den Vulkan Osorno

6. Die raue Natur entlang der Carretera Austral 

Südlich des Seebezirks findest du ein wildes Naturschutzgebiet, das du mit dem Mietwagen über die Carretera Austral erkunden kannst. Die Carretera Austral ist eine wunderschöne, 1.200 km lange Straße, die dich entlang von Fjorden, Seen in verschiedenen Farben, Gletschern, traditionellen Dörfern und Vulkanen führt. Du wirst von der immensen Weite und überwältigenden Natur der Region begeistert sein. Tausche dein Auto für den Tag und mache eine Bootsfahrt durch wunderschöne Fjorde zum imposanten San Rafael Gletscher.

Entlang der Carretera Austral in Chile erwarten dich viele Sehenswürdigkeiten
Was für ein Ausblick von der Carretera Austral!

7. Die Vulkane von Nordchile und Parque National Lauca

Der Norden hat viele Chile Sehenswürdigkeiten zu bieten. Reise zum Beispiel nach Iquique an der Küste, für schöne Strände und eine entspannte Atmosphäre. Ideal, wenn du eine Surfstunde ausprobieren möchtest. Auch hier genießt du die Natur. Besuche zum Beispiel den Vulkan Isluga National Park, der wunderschön in den hohen Anden liegt.

Vom Dorf Putre, unweit der Grenze zu Bolivien, kannst du den Parque Lauca besuchen. Dies ist vielleicht das schönste Naturgebiet im Norden Chiles. Hier findest du perfekt geformte, schneebedeckte Vulkane, endlose Ausblicke und bunte Hochlandseen. Nimm dir die Zeit, verschiedenen Wanderrouten zu folgen, die von einer halben Stunde bis zu mehr als drei Stunden dauern. Wetten, dass das einer der Höhepunkte deiner Chile-Reise werden wird?

Chile ist voller Naturhighlights
Welche Route zu welcher Sehenswürdigkeit nimmst du von Putre aus?

8. Die Isla Magdalena

Bist du ein Fan von Pinguinen? Dann bist du hier genau richtig: Nicht weit entfernt von Punta Arenas tummeln sich auf der Isla Magdalena Tausende der putzigen kleinen Frackträger und du kannst ihnen aus nächster Nähe beim Watscheln zuschauen. Die beste Zeit für einen Besuch ist von September bis März, denn dann beginnt die Brutzeit. 

Süßes Highlight: Pinguine spotten auf der Isla Magdalena in Chile
Wie wäre es mit einem Spaziergang mit Pinguinen?

9. Wandere durch die Anden in El Cajon del Maipo

Innerhalb von zwei Stunden ab Santiago de Chile findest du Gletscher und das Hochland im Tal des Flusses Maipo. Tief im Tal ist das Leben rau und ruhig. Du wanders auf mehr als 3000 Meter. Von hier aus kannst du verschiedene Gletscher bewundern. Beende deinen Besuch mit einem traditionellen chilenischen Essen und einem guten Glas Carmenere, einen typischen chilenischen Rotwein.

Puerto Varas und Umgebung in Chile ist voller Sehenswürdigkeiten
Puerto Varas in Chile – oder vielleicht doch ein bayerisches Bergdorf?

10. Auf den Spuren leckerer Getränke

Etwa 6 Stunden nördlich von Santiago de Chile liegt das Elqui-Tal. Es ist das Gebiet inmitten der Weinberge in denen weiße Pisco-Trauben wachsen und Pisco produziert wird. Pisco ist ein Destillat aus Traubenmost und Sie können damit einen leckeren Cocktail machen. Des Weiteren ist das Elqui-Tal übersäht von vielen kleinen Dörfern, in denen das Leben still zu stehen scheint. Du kannst hier gut zu Fuß laufen. Außerdem herrscht hier eine mystische Atmosphäre – und es ist ein ausgezeichneter Ort, um Sterne zu beobachten!

Ein weiterer Tipp unserer Expertin ist das ökologische Weingut Miraflores. Es handelt sich um eine schöne Exkursion zum Weingut Miraflores im Maipo Valei. Sie bekommen eine Menge Erklärungen und können natürlich die ökologischen Weine probieren.

Oder wie wäre es mit einem Besuch der Weingüter Udurraga und Concha y Toro? Unsere Expertin erzählt:

„Das zentrale Tal ist berühmt für seine vielen Weingüter. Zwei, die definitiv die Geschmacksnerven aufleben lassen, sind Concha y Toro und Cassilero del Diablo, produziert in Undurraga. Dies sind zwei Marken, die sich in deutschen Supermärkten finden lassen. Besuche die Weinkeller auf einer Tour ab Santiago de Chile und schnabuliere dich durch das Sortiment.“

Wie wäre es mit einer Weinprobe in Chile?
Wie wäre es mit einer Weinprobe in Chile?

11. Ein besonderes Vermächtnis von Pablo Neruda

Pablo Neruda war Chiles berühmtester Schriftsteller, Dichter und hingebungsvoller Sammler. Er hinterließ drei Häuser mit einem riesigen Schatz exotischer Sammlungen: Das Isla Negra Haus im Küstendorf Isla Negra, La Sebastiana in der malerischen Hafenstadt Valparaíso und La Chascona in Santiago de Chile. Du kannst hier interessante Audio-Führungen machen und mehr über diese spannende Persönlichkeit erfahren.

Überzeugt? Dann plane jetzt deine Chile Reise!

Besuche eines von Pablo Nerudas Häusern in Chile
Auf den Spuren Pablo Nerudas in Chile