Hier siehst du die Big 5 live

  2 Minuten     Tansania

Betty

„Was Reisen für mich so besonders macht? Nicht nur die schönen Orte dieser Welt, sondern vor allem die Menschen, die dort leben und die spannendsten & bewegendsten Geschichten auf Lager haben."

Betty, FairAway Redaktion

Betty Wilde arbeitet als Content Manager bei Fairaway

 


Nationalparks in Tansania: Wilde Tiere und unendliche Weite

Safari bei Sonnenaufgang in Tansania
Safari bei Sonnenaufgang

#1 Nationalpark in Tansania: Die endlose Serengeti

Dieser Wildpark ist wahrscheinlich der bekannteste Park der Welt. Der Name alleine ruft Bilder von Zebraherden, wilden Löwen und jagenden Leoparden ins Gedächtnis. Die Chance, dass du hier Löwen sehen wirst, liegt beinahe bei 100 % – und danach kommen noch die Elefanten, Zebras, Gnus, Giraffen, Leoparden, Geparde und Nilpferde. Serengeti in Maasai bedeutet ‘endlose Ebene’  und der Name hätte nicht besser gewählt werden können. Sobald du in den Park hineinfährst, fragst du dich, wo sich die ganzen Tiere verstecken, da du nur leere Ebenen siehst. Sobald du jedoch tiefer in die Serengeti eindringst, erwacht der Park zum Leben. Bist du während der Sommermonate in Tansania? Dann reise in den Norden der Serengeti. Mit ein bisschen Glück erlebst du hier einen Teil der großen Migration, wobei tausende von Zebras und Gnus den Mara-Fluss zwischen Tansania und Kenia überqueren.

Einmal in die Serengeti – plane jetzt deine Reise. 

Nilpferd im Nationalpark in Tansania
Faszinierend: Nilpferde in der Serengeti

#2 Nationalpark in Tansania: Das wenig besuchte Selous Game Reserve

Nur eine kleine Anzahl von den Reisenden, die nach Tansania reisen, besuchen das südliche Selous Game Reserve. Damit hat dieser besondere Park schon einen Vorteil gegenüber seinen Konkurrenten, da es hier überall schön ruhig ist. Selous ist der größte Nationalpark Afrikas. Hier findest du Nashörner, große Elefantenherden (beinahe die Hälfte der gesamten Population der Elefanten von Tansania lebt hier), Giraffen, Krokodile und Nilpferde. Entdecke zudem Landschaften, die sich stets verändern. Du kannst auch eine Schiffssafari auf dem Rufiji Fluss machen, der durch den Park verläuft. Dies ist besonders schön abends, zum Beobachten der Sonnenuntergänge!

  Du planst eine Reise nach Tansania? Dann schau dir die beste Reisezeit an!

Hier geht es lang

Sternenhimmel in der Serengeti in Tansania
Faszinierender Sternenhimmel in Tansania

#3 Nationalpark in Tansania: Die Elefanten vom Tarangire Nationalpark

Die Landschaft vom Tarangire Nationalpark ist einzigartig: Im gesamten Park stehen große, dicke Affenbrotbäume mit wilden Zweigen und an vielen Orten stechen hohe Palmenbäume aus den Ebenen hinaus. Tarangire ist lange nicht so bekannt wie der Serengeti, aber er ist auf seine eigene Art und Weise eindrucksvoll. Auch hier leben große Elefantenherden und du kannst auf einer Safari sehr einfach junge Elefanten entdecken. Dazu kommt die große Anzahl von Zebras, Gnus, Gazellen, Sträußen, Giraffen und noch viele andere Tiere. In Tarangire musst du alle paar Minuten anhalten, da du wieder neue Tiere bewundern kannst. Ein Muss auf deiner Bucketliste für die Nationalparks Tansania.

Du willst keine News über Tansania verpassen? 

Dann melde dich jetzt für unsere Reisepost an!

Elefanten im Tarangire Nationalpark in Tansania
Kleine Elefantenfamilie im Tarangire Nationalpark

#4 Nationalpark in Tansania: Der magische Ngorongoro Krater

Willst du die Big Five an einem Tag sehen? Dann solltest du den Ngorongoro Krater nicht verpassen. Dieser Krater wurde vor Millionen von Jahren geformt, als ein großer Vulkan ausbrach und einstürzte. Du fährst vom Rand des Vulkanes ungefähr 500 Meter nach unten. Am Boden leben unzählige Tierarten, von großen Büffelherden und Zebras bis hin zu Hyänen und dem schwarzen Nashorn, eine Seltenheit in Tansania. Zusätzlich fährst du quer durch verschiedene  Landschaften: Du siehst trockene Ebenen, fruchtbare Feuchtgebiete, Büsche und Salzseen und entdeckst an jedem Ort eine Vielzahl von Tieren. Insgesamt leben ca. 25.000 Tiere in dem Krater, worunter sich ungefähr 60 Löwen befinden. Der Ngorongoro Krater ist ein unglaubliches Spektakel und deinen Abstieg in den Krater wirst du nie wieder vergessen.

Zebras im Ngorongoro Krater in Tansania
Zebras im Ngorongoro Krater

# 5 Nationalpark in Tansania: Jagende Tiere im Ruaha Nationalpark

Genau wie Selous wird auch der große Ruaha Nationalpark weniger besucht. Das kommt größtenteils durch die abgelegene Lage des Ruaha Nationalparks Tansania, im Süd-Westen. Ein Vorteil ist, dass wenig Reisende sich in diesem Park befinden und du einzigartige Safaris erleben kannst. Ruaha ist als einer der spektakulärsten Parks von Tansania bekannt. Es existiert noch echte Wildnis, mit schroffen Landschaften und dem Ruaha Fluss, wo du viele Tiere entdecken kannst. Entlang des Flusses zeigen sich regelmäßig jagenden Löwinnen, Leoparden, Geparden, Schakalen und wilden Hunden, die deine Aufmerksamkeit auf grasende Impalas und Gazellen richten.

Du hast jetzt richtig Lust auf eine Safari bekommen? Dann lies heir, was in deinem Gepäck für die Safari auf keinen Fall fehlen darf. 

 

Löwe im Serengeti Nationalpark in Tansania
Der König der Löwen

Erhalte ein individuelles Angebot

Lass dich von unseren Experten ein Reiseplan ganz nach deinen Wünschen erstellen. Du brauchst erstmal ein wenig Inspiration? Auf unserer Inspirationsseite findest du Reiseideen für eine individuelle Reise nach Tansania.

  • 1 Aktuell Die Eckdaten deiner Reise
  • 2 Deine Reisedaten
  • 3 Deine Wünsche
  • 4 Deine Kontaktdaten
Mit wem reist du?
Mit der Angabe deines Alters können unsere Reiseexperten dir ein noch passenderes Reiseangebot zusammenstellen. Du musst diese Angabe natürlich nicht machen, wenn du nicht möchtest.