Du suchst eine griechische Insel, auf der du ganz in Ruhe entspannen und das authentische Leben kennenlernen kannst? Wir stellen dir 12 untouristische Inseln vor!

  3 Minuten    Griechenland

Betty

„Was Reisen für mich so besonders macht? Nicht nur die schönen Orte dieser Welt, sondern vor allem die Menschen, die dort leben und die spannendsten & bewegendsten Geschichten auf Lager haben."

Betty, FairAway Redaktion

Betty Wilde arbeitet als Content Manager bei Fairaway

12 (noch) unbekannte griechische Inseln

Wunderschöne Bucht auf der Insel ohne Massentourismus Skiathos
So schön, so ruhig: Auf diesen Inseln ohne Massentourismus lernst du Griechenland wirklich kennen

1. Skiathos

Willkommen auf einer der grünsten Insel Griechenlands! Statt Massentourismus findest du hier ein Wanderparadies und wirst über verschiedenste Düfte staunen, die Kräuter am Wegesrand verströmen. Außerdem empfehlen wir die Ruinen der ehemaligen Hauptstadt Kastro, das Kloster Evangelistria und natürlich die feinen Sandstrände. Übrigens wurde auf Skiathos Mamma Mia mit Meryl Streep gedreht, Pierce Brosnan und andere Hollywood-Größen haben sich hier schon gesonnt und die Beatles wollten die Nachbarinsel kaufen – umso schöner, dass Skiathos seine Ursprünglichkeit bewahren konnte.

2. Alonissos

Alonissos steht für eine magische Natur, die dich mit ihrer Ursprünglichkeit verzaubern wird. Türkis leuchtende Buchten, unberührte Strände, duftende Pinienwälder, idyllische Wanderwege, eine üppige Vegetation und einer der schönsten Sonnenuntergänge der Ägäis – das sind die Zutaten, die für deine entschleunigte Auszeit auf der Insel. Wir empfehlen dir unbedingt eine Bootstour zum größten Meerespark Europas: Hier kannst du die süße Mönchsrobbe und andere geschützte Tiere entdecken!

Griechische Insel Alonissos: Türkisblaues Meer und viel Ruhe
Was für eine Farbe – das Meer um Alonissos leuchtet strahlend türkis

3. Skopelos

66 Kilometer Küste hätten durchaus Potenzial für Massentourismus – aber ein Bauverbot hat dafür gesorgt hat, dass der größte Teil der Insel untouristisch geblieben ist und so ist Skolepos ein echter Geheimtipp unter den griechischen Inseln geblieben! Auch hier wurde Mama Mia gedreht – wie wäre es mit einer Rollertour zu den Drehorten, einer Runde Schnorcheln in der bunten Unterwasserwelt oder einem Mountainbike-Ausflug durch die grüne Natur, vorbei an kleinen Dörfern? Nach einem aktiven Tag schmeckt der griechische Wein in einer kleinen Taverne am Meer umso besser!

4. Poros

Psst, noch ein Geheimtipp ohne Massentourismus – die griechische Insel Poros ist besonders beschaulich und authentisch, finden wir! Hier ist das hellenische Motto „Siga-siga“, „immer schön langsam“, noch allgegenwärtig und du kannst dich mit allen Sinnen auf die griechische Lebensart einlassen. Genieße den leckeren Wein zu frischem Fisch und dem Duft von Salz und Pinien, kraule kleine Kätzchen, spiele mit den Locals eine Runde Tavli und lasse deinen Blick über die Farbpracht aus tiefgrünen Wäldern, türkis leuchtendem Meer und bunten Fischerbooten schwenken.

Griechische Insel ohne Massentourismus: Poros
Hafenidylle statt Massentourismus: Poros

5. Kea

Nur einen Katzensprung von Athen entfernt findest du eine Insel, die kosmopolitisch und gastfreundlich, aber nicht touristisch überrannt ist. Besuche außerdem das Maskottchen der Stadt, den Löwen von Ioulis, tauche zum Wrack des Titanic-Schwesternschiffes oder suche Spuren der Vergangenheit. Am Wochenende kann es voll werden, weil die Athener hier sehr gerne eine kleine Auszeit nehmen – für dich die perfekte Gelegenheit, in das authentische hellenische Leben einzutauchen!

6. Nisyros

Neben Kos gelegen, wirkt die untouristische Vulkaninsel Nisysros auf den ersten Blick die eine Mondlandschaft – umso faszinierender, weil es hier einen noch aktiven Vulkan gibt! Aber auch grüne Landschaften und Badestrände wie aus dem Bilderbuch erwarten dich hier. Der Hauptort Mandraki ist für uns außerdem eines der schönsten Dörfer Griechenlands und du findest viele Überreste antiker Zeiten. Alles, was man auf einer Urlaubsinsel braucht, oder?

Griechische Vulkaninsel Nisyros
Wer tanzt auf dem Vulkan?

   Auf geht's nach Griechenland!

Wir verraten dir die beste Reisezeit.

7. Amorgos

Auf der Kykladeninsel Amorgos ist die Zeit stehengeblieben – Massentourismus kennt man hier nicht, dafür verzaubert die griechische Insel Hippies, Individualisten, Naturfreunde mit ihrer einzigartigen Schönheit und der entspannten Atmosphäre. Hier trifft eine wilde Berglandschaft auf tiefblaues Meer, traditionelle abgeschiedene Dörfer auf imposante Bauten wie das Kloster von Hozoviotissa und verschlafene Cafés aus einer anderen Zeit auf eine lebhafte Stimmung unterm Sternenhimmel.

8. Antiparos

Nichts gegen Paros – aber die kleine Schwesterninsel Antiparos mögen wir einfach noch lieber! Hier geht es im Vergleich beschaulich zu, Massentourismus spielt sich woanders ab und du kannst ganz in Ruhe entspannen, ohne von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit zu rennen. Freu dich auf weiße Häuschen mit blauen Akzenten und bunten Blumen, kleine Cafés, eine Tropfsteinhöhle und leere Strände!

Weiße Häuser und bunte Blumen auf der griechischen Insel Antiparos
Blau-weiße Häuschen, bunte Blumen: Willkommen auf Antiparos

9. Lemnos

Willkommen in der „kleinen“ Sahara in der Ägäis – so mutet die 70.000 qm große Düne von Gomati auf der Insel Lemnos an. Außer diesem Naturwunder bietet die verträumte, unbekannte Insel architektonische Meisterwerke aus Stein in Orten wie Myrina oder Katalako, goldene Strände, geschichtsträchtigen Ruinen von Hephaistos und eine lange kulinarische Tradition: Wir empfehlen wärmstens die leckeren Käsesorten melichloro, kaskavali und kalathaki mit einem Glas griechischen Weins zu verkosten!

10. Folegandros

Ja, Santorini ist schön – aber kennst du schon Folegandros? Wir sind überzeugt: Gäbe es die Nachbarinsel nicht, wäre Folegandros mit der mindestens genauso schönen Klippenkulisse der Star der Kykladen. Umso besser, dass es nicht so ist! So kannst du hier die Ursprünglichkeit der Natur ohne Massentourismus genießen, die malerische Gässchen des Dorfes Chora in Ruhe erkunden und die authentische hellenische Gastfreundschaft in vollen Zügen auskosten.

 

Griechische Insel ohne Massentourismus Folegandros
Diese Kulisse kann mit Santorini locker mithalten, oder?

11. Samothraki

Kühlende natürliche Pools, Schwefelbäder, rauschende Wasserfälle, tiefe Schluchten und hohe Berge – Samothrakis begeistert mit seiner wilden, unberührten und herrlich grünen Natur. Außerdem kannst du archäologische Stätten wie die Gateluzzi-Türme oder den Turm von Fonias erkunden, pittoreske Dörfer besuchen und die lauen griechischen Nächte in Tavernen und Strandbars genießen. Klingt nach dem perfekte Urlaub ohne Massentourismus, oder?

12. Kastellorizo

Willkommen an der äußersten südostlichen Grenze Europas: Auf der winzigen unbekannten griechischen Insel Kastellorizo mit nur rund 400 Einwohnern wirst du eventuell mehr Delfine, Seekunde und Schildkröten als Menschen treffen! Und dich erwarten noch viel mehr Highlights: Ein malerischer Hafen, ein buntes Dorf mit typischen Tavernen, die Ruinen der alten Siedlung Paleokastro und natürlich die wunderschön leuchtende „Blaue Grotte“: Ein magischer Ort, wo du auch schwimmen kannst!

Blaue Grotte auf der unbekannten Insel Kastellorizo
Höhle mit Wow-Effekt: Die blaue Grotte

Du möchtest weiter stöbern?

Das könnte dich auch interessieren!