Laos ist ursprünglich und wunderschön – erfahre hier, welche Sehenswürdigkeiten du nicht verpassen solltest!

  3 Minuten    Laos

Betty

„Was Reisen für mich so besonders macht? Nicht nur die schönen Orte dieser Welt, sondern vor allem die Menschen, die dort leben und die spannendsten & bewegendsten Geschichten auf Lager haben."

Betty, FairAway Redaktion

Betty Wilde arbeitet als Content Manager bei Fairaway

 


Laos entdecken: Sehenswürdigkeiten & Reisetipps

Einheimische in Laos
Willkommen in Laos!

Laos Reisetipp #1: Luang Prabang und elektronische TukTuks – ja, die gibt es!

Einer der Orte, die definitiv eine Sehenswürdigkeit in Laos sind, liegt im Norden des Landes und war einst die Hauptstadt des Königreiches. Die Stadt Luang Prabang befindet sich auf einer Halbinsel zwischen den Flüssen Nam Khan und Mekong und ist vor allem für seine schöne Altstadt bekannt, die als UNESCO Weltkulturerbe zählt. Hier findest du unzählige Gebäude aus der französischen Kolonialzeit, die an die Vergangenheit des Landes erinnern. Bei deinem Besuch in Luang Prabang solltest du unbedingt bei dem Tempel Wat Xieng Thong halten. Er ist der älteste der Stadt und zählt zu den wichtigsten Tempeln in der Geschichte von Laos. Eine besondere Art, Luang Prabang zu erkunden, sind die elektronischen TukTuks, die nicht nur umweltfreundlich sind, sondern den lokalen Transport zu einem echten Erlebnis machen.

Luang Prabang ist nicht nur ein architektonisches Highlight in Laos
Die prächtige Architektur von Luang Prabang begeistert

Laos Reisetipp #2: abseits der großen Sehenswürdigkeiten – das schnuckelige Dorf Nong Khiaw

Nördlich von Luang Prabang und inmitten der Berge liegt das kleine Dorf Nong Khiaw, welches noch nicht bei vielen Touristen bekannt ist. Die Gegend ist perfekt zum Entspannen – lass die Seele baumeln und genieße den Luxus, einfach mal nichts zu tun. Falls du etwas aktiver sein möchtest, kannst du auch unterschiedliche Wanderungen unternehmen, wie zum Beispiel zum Phadeng Peak Aussichtspunkt. Von hier hast du die schönsten Ausblicke auf die umliegende Umgebung.

Das Dorf Nong Khiaw ist ein Geheimtipp in Laos
Ursprünglich und idyllisch: Das kleine Dorf Nong Khiaw

Laos Reisetipp #3: Die Highlights von Vientiane

Natürlich darf bei deiner Rundreise durch Laos auch nicht der Besuch der heutigen Hauptstadt des Landes fehlen. Die Stadt Vientiane ist genau wie Luang Prabang von französischen Einflüssen geprägt. Ein Beispiel dafür ist der Patuxai oder das Tor des Sieges. Dieses wurde anlässlich der Unabhängigkeit von Laos erbaut und erinnert an den Arc de Triomphe in Paris. Eine weitere Sehenswürdigkeit von Laos ist der Pha That Luang, ein goldener Stupa, der 1566 erbaut wurde, als Symbol von Laos gilt und auf der nationalen Währung zu sehen ist. Das COPE Besucher Center sollte bei deinem Besuch in Vientiane auch auf deiner Liste stehen. Hier erfährst du alles über den Vietnamkrieg in den 60er und 70er Jahren und das Ausmaß, das dieser Krieg auf Laos hatte: Laos wurde Opfer der Bomben, die die USA auf das Land abfeuerte, und noch heute liegen leider viele davon unentdeckt im Boden. Das ist auch ein Grund, warum du als Reisender nicht ungekennzeichnete Wege und Regionen betreten solltest – es kann Explosionsgefahr herrschen. Das COPE Besucher Center setzt sich für die Opfer und Überlebenden des Krieges ein und der Erlös der Spenden wird in die Prothesen investiert, die für die Betroffenen hergestellt werden.

Sehenswürdigkeit in Laos: Die goldene Stupa
Eine leuchtende Augenweide: Der goldene Stupa in Vientiane
    Wann solltest du am besten
nach Laos reisen?

Wir verraten dir die beste Reisezeit!

Laos Reisetipp #4: Magische Wasserfälle in Pakse

Im Süden von Laos findest du die Stadt Pakse, die die drittgrößte Stadt des Landes ist. Auch hier kannst du Bauten aus der französischen Kolonialzeit bewundern, aber die Stadt hat noch viele versteckte Ecken, die du nicht verpassen darfst. Unternimm einen Ausflug zum Bolaven Plateau. Hier werden auf 1200 Metern Tee, Kaffee und Pfeffer angebaut und neben dem Besuch von verschiedenen Plantagen kannst du auch atemberaubende Landschaften und magische Wasserfälle bestaunen. Ein weiterer Höhepunkt ist der Tempelbezirk Wat Phou. Dieses Gelände gilt als UNESCO Weltkulturerbe und ist ein hervorragendes Beispiel für die Khmer Architektur. Wusstest du, dass der Wat Phou als Vorlage für den Tempel Angkor Wat in Kambodscha gilt?

In Pakse findest du auch die Lao-Nippon-Brücke. Diese ist 1380 Meter lang und überquert den Mekong Fluss. Diese ist nicht nur eine Sehenswürdigkeit, sondern vor allem ein beliebter Treffpunkt für die lokalen Einwohner, die sich hier zum Joggen und Spazieren verabreden. Wenn du über die Brücke läufst, kannst du zum Goldenen Buddha wandern, der die umliegende Gegend und den Fluss überblickt. Von oben hast du eine atemberaubende Aussicht auf Pakse und den Mekong Fluss!

Die sehenswerte Lao-Nippon Brücke bei Sonnenuntergang
Spektakulärer Sonnenuntergang über der Lao-Nippon-Brücke

Laos Reisetipp #5: das Naturschutzgebiet Xe Pian

Nicht weit von der Stadt liegt das Naturschutzgebiet Xe Pian, dass durch die immergrünen Sumpfgebiete und den tiefen Dschungel geprägt ist. Der Nationalpark ist einer der wichtigsten ökologischen Schutzgebiete in Laos und Lebensraum für viele Vögel und andere Tiere, von denen einige auch vom Aussterben bedroht sind. Eine echte Sehenswürdigkeit der Natur – vor allem Vogelliebhaber kommen hier auf ihre Kosten, da man unzählige Vogelarten beobachten kann. Bei einer Wanderung durch den Park kannst du in den Wäldern mit Glück auch andere wilde Tiere, wie Elefanten und Bären, sehen. Außerdem gilt Xe Pian auch als Zuhause für einige lokale Stämme, die von der Landwirtschaft leben. Das Naturschutzgebiet ist also perfekt, wenn du schöne Wanderungen und Tierbeobachtungen unternehmen möchtest, aber auch, wenn du in Kontakt mit der lokalen Bevölkerung kommen möchtest.

Überzeugt? Dann lass dich von Laos verzaubern! 

Wunderschöner Wasserfall in Laos
Das Xe Pian Naturschutzgebiet begeistert mit einer wunderschönen Kulisse

Du möchtest weiter stöbern?

Das könnte dich auch interessieren!

Nachhaltige Reisetipps für Laos

Stephanie von Expeditie Aardbol reiste nach Thailand und Laos und nahm eine Dopper-Trinkflasche und einen Lifestraw-Wasserfilter mit. Lies hier ihre Laos Reisetipps:

Sauberes Leitungswasser ist ein Luxus, den man in den Tropen kaum kennt. In vielen Ländern ist es nur in Plastikflaschen erhältlich, die negative Auswirkungen auf die Umwelt haben: Der Kunststoff landet oft in der Natur oder wird verbrannt. Ich habe als Reisende auch jahrelang zum wachsenden Plastikberg beigetragen. Klar, ich habe meine Flasche danach sauber in den Mülleimer geworfen, aber wenn der Müll dann in der Natur abgeladen wird, ist die Wirkung auf die Natur die gleiche. Für meine Reise nach Thailand und Laos forderte FairAway mich dazu auf, so wenig Plastik wie möglich zu verwenden. Gar nicht so leicht auf den ersten Blick, denn man kann Wasser hier nicht einfach aus dem Wasserhahn trinken. Dennoch ist hier dringend ein Umdenken angesagt, weil die Zahlen schockierend sind:

  • Rund 311 Millionen Tonnen Kunststoff werden jährlich produziert.
  • Plastik kann noch tausend Jahre bestehen; fast der gesamte Kunststoff, der jemals hergestellt wurde, existiert noch.
  • Weltweit wird nur 1% aller Kunststoffe recycelt, etwa die Hälfte davon wird sofort nach Gebrauch weggeworfen.
  • Mehr als 60 Millionen Plastikflaschen werden allein in den Vereinigten Staaten entsorgt.
  • Das Ergebnis ist, dass täglich mehr als 19 Millionen Kilogramm Plastik im Ozean verloren gehen. Der größte Schuldige dieser Plastiksuppe ist Müll.
  • Die Erwartung ist, dass unsere Ozeane im Jahr 2050 mehr Plastik enthalten als Fisch.

Quelle: Plastic Soup Foundation

Reise mit einem Lifestraw Go Wasserfilter

Neben einer nachfüllbaren Dopper Flasche habe ich auf meiner Reise nach Thailand und Laos auch eine LifeStraw Go mitgenommen. Diese Flasche hat einen eingebauten Filter, der 99,9999 Prozent aller Bakterien und Mikroorganismen aus dem Wasser entfernt. Ein extrem langlebiges Produkt, weil du die Flasche einfach mit Leitungswasser füllen kannst. Der Filter sollte erst nach 1000 Litern ausgetauscht werden, genug um eine große Weltreise zu machen. Ob es sicher ist? Absolut. Ich wurde während dieser Reise nicht krank und das Wasser bekommt keinen seltsamen Nachgeschmack von dem Filter. Ideal, wenn du an Orte kommst, an denen es keine Wasserstellen gibt.

Sauberes Trinkwasser in Thailand und Laos

Während meiner Reise bemerkte ich im nördlichen Laos, dass in fast allen Hotels, Pensionen und Restaurants eine Auffüllstation, wo du deine Wasserflasche kostenlos auffüllen kannst. Selbst in den kleinsten Läden war regelmäßig ein Wasserhahn und dort konnte man seine Wasserflasche für ein paar Cent auffüllen. Wenn du möglichst viel Auffüllstationen nutzen willst, ist das extrem gut für die Umwelt. Laos ist in Bezug auf die Natur das schönste Land, in dem ich je war – und es ist schön zu sehen, dass auch lokale Unternehmer sich dessen bewusst sind. Es fiel mir auf, dass in vielen Hotels die Benutzung des Wasserhahns durch Hinweisschilder angeregt wurde. Ich musste während meiner Tour nicht einmal eine Flasche Wasser kaufen. Zusammen mit meinem Partner haben wir in 3,5 Wochen fast 50 große Plastikflaschen gespart. Und hat das extra Aufwand gekostet? Überhaupt nicht.

Wunderschöne Natur in Laos, die geschützt werden muss
Laos Natur ist atemberaubend – und bedarf eines besonderen Schutzes.

Laos Reisetipps zur Reduzierung von Plastikmüll

Hier findest du konkrete praktische Tipps, wie du Plastik in Laos und anderen Ländern vermeiden kannst. 

1. Nimm deine eigene Einkaufstasche mit. Außerhalb Europas, auch in Laos, gibt man zum Einkauf gerne Plastiktüten dazu. Versuche dies so weit wie möglich zu vermeiden, indem du immer wieder eine wiederverwendbare Einkaufstasche aus Leinen oder Baumwolle in deinen Rucksack packst.

2. Lasse die kostenlosen Flaschen in den Hotelzimmern. Einige Hotels stellen als Service eine oder zwei Plastikflaschen Wasser auf deinen Nachttisch. Wenn du diese verwendest, wirst du am nächsten Tag neue Flaschen finden. Benutze  stattdessen den Wasserhahn im Hotel. So hast du bei einer Übernachtung wenigstens noch einmal Plastik gespart.

3. Du möchtest ein schönes kühles Getränk auf der Terrasse bestellen? Lass duie Strohhalme liegen und trinke direkt aus dem Glas oder benutze ein wiederverwendbares Röhrchen. Ein Strohhalm scheint klein zu sein, aber er trägt zur Plastiksuppe bei, die die Ozeane gefährdet. Allein in den USA werden jeden Tag 500 Millionen Strohhalme verbraucht.

4. Das Mini-Shampoo, der Conditioner, die Seife und Wattestäbchen in deinem Hotelzimmer sind alle mit Plastikverpackungen versehen, die nach Gebrauch direkt in den Müll wandern. Öffne daher nur das, was du wirklich nutzen möchtest und lasse den Rest liegen. Denn seien wir ehrlich: Es gibt schon eine Flasche Seife und Shampoo in deinem Koffer, warum benutzt du also nicht einfach diese

Fischer vor dem Sonnenuntergang in Laos
Lass dich von Laos verzaubern!